Anmeldung

 

logo webuntis 
 LogoSchoolfox
 
 
  
 
logo gymnasium 
logo_schulsporthilfe 

 

 Datenschutz

Mit Beendigung der 8. Schulstufe besteht für unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zwischen höheren Schulen und anderen Ausbildungsformen zu wählen, die ihren verschiedenen Begabungen und Interessen Rechnung tragen und ihren Berufswünschen entgegenkommen. Um die Schüler/innen bei ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen, haben wir am Freitag einen Projekttag für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen abgehalten.

Nach einem Überblick, was man nach der 8. Schulstufe machen kann, durften die Schüler*innen aus über 100 Bildern auswählen und erzählen, was ihnen zu diesem Bild/Beruf einfällt und gaben Einblicke in ihre Zukunftspläne. Im Anschluss daran präsentierten die Kolleginnen Prof. Gindl und Prof. Bauer-Ableitiger unsere Oberstufe. Eine AHS-Ausbildung bietet eine solide Allgemeinbildung, was eine enorme Vielfalt für das weitere berufliche Leben bedeutet. Wir bieten weiterführend einen sprachlichen oder naturwissenschaftlichen Zweig, in dem die Kinder durch die breite Fächerauswahl und vergleichsweise hohen Stundenzahlen in Sprachen oder Naturwissenschaften eine hervorragende Basis nicht nur für geisteswissenschaftliche, sondern auch für medizinische, wirtschaftliche oder (informations-)technische Berufszweige erhalten.

Darüber hinaus haben Lehrerinnen und Lehrer des BG/BRG Laa die verschiedenen Wahlpflichfächer vorgestellt, in denen man sich in der Oberstufe vertiefen kann. Die Wahlpflichtfächer erlauben den Schülerinnen und Schülern, persönliche Schwerpunkte in den höheren Klassen zu setzen.

Gemeinsam mit des KVs der 4. Klassen (4A: Schober-Dolejschek, 4B: Vilim, 4C: Brezina, 4D: Rod-Penz) wurden dann weitere Aktivitäten zum Thema Berufsorientierung durchgeführt (z.B. eine SWOT-Analyse (Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken), Analyse verschiedener Job-Inserate, usw.). Wichtig waren vor allen die gemeinsamen Gespräche zur weiteren Schul- und Berufsausbildung. In einigen Klassen gab es abschließend ein gemütliches Beisammensein in der Klasse mit gemeinsamen Mittagessen.

pullis 4a swot 4d

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen haben jeweils klassenweise ein Logo erarbeitet und einen Pulli bei einer ortsansässigen Firma bedrucken lassen. Auch diese kamen an diesem Tag zum Einsatz und zeigten wieder einmal die gute Klassengemeinschaft in allen vier Klassen.

Am Tag des Gymnasiums findet im Gym Laa traditionell das Kennenlernen der Wahlpflichtfächer statt. Die Schüler*innen der 4. und 5. Klassen besuchen Workshops der zahlreichen Wahlpflichtfächer, die an der Schule angeboten werden.

Das Spektrum reicht von den unterschiedlichen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch, Latein und Italienisch) über die geisteswissenschaftlichen Fächer (MusikGeschichte und Psychologie), bis hin zu den naturwissenschaftlichen und informationstechnischen Fächern (Mathematik, Physik, Biologie, Geografie, Multimedia und Webdesign). Auch das Fach Sporttheorie und Praxis wird den Schüler*innen vorgestellt.

Tag des Gymnasiums1 Tag des Gymnasiums2

Sowohl Schülerin*innen als auch Lehrer*innen waren wieder einmal mit großem Engagement dabei.

Wie im September versprochen, wurde der Willkommenstag für die neuen Schülerinnen und Schüler unserer vier ersten Klassen verlässlich nachgeholt. Normalerweise werden die neuen Schülerinnen und Schüler bereits im Juni, vor dem Übertritt ins Gymnasium, an einem Vormittag zu uns eingeladen, aber die Situation ließ es heuer wieder nicht zu. Deswegen waren die persönlichen Briefe unserer Schülerinnen und Schüler, die an die Volksschulkinder geschickt wurden, die einzige Kontaktmöglichkeit im vergangenen Schuljahr.

Die Antworten zum Schlüsselloch-Rätsel und viele kreative Schlüsselloch-Bilder zum Thema „Mein Lieblingsbuch“ trudelten bis zum ersten Schultag im September übers Internet zahlreich ein.

Deshalb entschlossen wir uns, einen Ersatz-Willkommenstag in der 2. Schulwoche anzusetzen, doch wieder machte uns Corona einen Strich durch die Rechnung.

Somit wurde ein dritter Termin gefunden! Und wir konnten am Mittwoch nach den Herbstferien gemeinsam drei unterhaltsame und abwechslungsreiche Nachmittagsstunden verleben.

willkommenstag willkommenstag1

Bekannte Werke der Bildenden Kunst und künstlerische Produkte unserer Neuzugänge waren Teil des Stationenbetriebs, der in Kleingruppen absolviert wurde.

Das Gestalten eines Gruppenwimpels, gemeinsames Singen, Gestalten eines Klassenmandalas, das Füllen eines 1.Klassen-Schatzsetzkastens, Klassengruppenfotos auf dem Sportplatz und vier abwechslungsreiche Stationen in den Klassenräumen der 1. Klassen boten Möglichkeiten, einander besser kennenzulernen und gemeinsam Aufgaben zu lösen. Den Abschluss bildete ein gemeinsames Treffen im Festsaal, bei dem alle vier Klassen stimmgewaltig das einstudierte Lied präsentierten, die Verlosung von Kleinigkeiten stattfand und die in den drei Stunden gemachten Fotos in einer Präsentation für alle zu bestaunen waren.

DSC 7715 3 DSC 7785 2

Es war sehr schön, es hat viel Spaß gemacht! Und – wir werden alles versuchen, den Willkommenstag für die kommenden ersten Klassen – wie es bisher üblich gewesen ist – im Juni durchzuführen!!!!!

schulhund1
 
 

Bereits seit einem Jahr wird das Team des BG und BRG Laa an der Thaya von zwei kleinen vierbeinigen Kollegen unterstützt. Die beiden Shelties „Rory“ und „Peet“ verbreiten bei ihren regelmäßigen Besuchen als Schulhunde gute Laune und zaubern viele Lächeln in kleine (und große) Gesichter. So mancher Schüler und so manche Schülerin gehen gleich ein wenig motivierter in die Unterrichtsstunde, wenn dabei zwischendurch auch mal ein wenig gestreichelt werden kann oder wenn die Aufgabe vom Hund und nicht von Frau Professor gestellt wird.

Damit ein Hund in der Schule eingesetzt werden kann bzw. darf ist wie bei den zweibeinigen Lehrkräften auch eine spezielle Ausbildung und eine staatliche Prüfung durchgeführt vom Messerli-Institut notwendig. Doch anders als bei den Zweibeinern müssen die Hunde ihre Eignung jedes Jahr aufs Neue unter Beweis stellen.

schulhund2 

Auch Rory und Peet haben gerade wieder ihr Können vor der Prüfungskommission unter Beweis gestellt - somit dürfen sie auch in diesem Schuljahr wieder ihren Teil zur pädagogischen Arbeit an unserer Schule beitragen