Anmeldung

 

logo webuntis 
 
  
 
logo gymnasium 
btn 11 12068 

 

 

Datenschutz

exkursion4b01Die Geschichte Österreichs von 1938 bis 1945 rüttelt immer noch auf, bewegt und interessiert. In einzelnen Arbeitsaufträgen zu diversen Themen wie Jugend im 3. Reich, Verfolgung, Widerstand, Frauen im Krieg, die Biografie des Führers wurde das Interesse der 4B für dieses Thema geweckt. Um zu zeigen, dass die Gräuel der Zeit nicht erst in Wien begonnen haben, sondern auch ihre Heimatgemeinden überschattet haben, beschlossen wir, dem jüdischen Friedhof in Mistelbach einen Besuch abzustatten.

Um den Tag sinnvoll auszunutzen, besuchten wir vorher noch das MAMUZ und ließen uns über Märchen, Mythen und Symbole erzählen. In einem Workshop traten die Schülerinnen und Schüler dann eine persönliche Heldenreise an.

 So richtig spannend wurde es dann in der Waldstraße 122. Hinter einem unscheinbaren, weiß getünchten Haus liegt eine vergangene Welt. Als wir die uralten Treppen zum Friedhof hinaufstiegen, spürten wir eine besondere Atmosphäre. Gebannt lauschten wir den Geschichten von jüdischen Familien, tragischen Schicksalen und glücklichem Wiedersehen. Frau Kenscha-Mautner vermochte alle mit ihren lebendigen Schilderungen über die Mistelbacher jüdische Gemeinde, die bis 1938 in das Leben der Stadt integriert war, in ihren Bann zu ziehen. Wir vergaßen den Regen, die Kälte und folgten ihr in Gedanken in die Eiskeller, Güterzüge, Lager und auf den ehemals Adolf Hitler-Platz genannten Hauptplatz. Erschüttert waren wir von den Fotos der Ausstellung im ehemaligen Friedhofswärterhaus, auf denen der Hauptplatz voll beflaggt war, die Menschen mit Fackeln in der Hand und dem Hitlergruß freudig einer „besseren“ Zeit entgegenlachen.

Voll neuer und bewegender Eindrücke machten wir uns dann zu Fuß zum Bahnhof Mistelbach Stadt auf und traten die Heimreise in dem Bewusstsein an, dass so etwas, wie es den jüdischen Menschen 1938 – 1945 in Mistelbach, Österreich, im ganzen ehemals deutschen Reich passiert ist, nie wieder geschehen darf.

 

exkursion4b02exkursion4b03 

Weiterlesen: Reise in die Vergangenheit – 4B

hirnforschungIm Rahmen des Biologie und Umweltkunde Unterrichts machte die Klasse 6A des BG/BRG Laa an der Thaya am 14.03.2019 gemeinsam mit der Unterrichtspraktikantin Mag.a Zeitlberger Christiane und Mag. Stoiser Michael eine Exkursion ins Zentrum für Hirnforschung im 9. Wiener Gemeindebezirk. Dort wurden im Zuge der Brain Awareness Week 2019 verschiedenste Vorträge angeboten, von denen sich die Schülerinnen und Schüler besonders für das Vortragsthema „Genetische Grundlagen von Erkrankungen des Gehirns“ interessierten.

Nach der Ankunft bei der Universität Wien besichtigten wir den größten Hörsaal Audimax sowie die faszinierende Hauptbibliothek. Anschließend spazierten wir gemeinsam über den Universitätscampus zum Zentrum für Hirnforschung in der Spitalgasse. Der Vortrag sollte den Schülerinnen und Schülern den Stand der Gehirnforschung näherbringen und im Unterricht bereits behandelte Inhalte zu den Funktionen des Nervensystems bzw. zur Informationsverarbeitung im Zentralnervensystem abrunden.

Der Vortragende Dr. Kunze Markus präsentierte dem Publikum eine Auswahl an erblich bedingten Erkrankungen des Gehirns sehr verständlich und übertraf fachlich und methodisch die Erwartungen der Schülerinnen und Schüler.

wandertag1a1b201801

Die 1A und 1B unternahmen am Mittwoch, dem 26.9., zunächst mit ihren Klassenvorständen und den Begleitlehrern Mag. Anna Schmid und Mag. Mario Scharka eine Wanderung von Laa nach Kottingneusiedl, bei der viel Zeit blieb, einander besser kennenzulernen.

Nach einer Pause am Spielplatz in Kottingneusiedl ging es am frühen Nachmittag mit dem Zug zurück nach Laa/Thaya. Am Bahnhof in Laa angekommen, konnten sich die Schülerinnen und Schüler bei einem Eis stärken, bevor Austoben am nächsten Spielplatz auf dem Programm stand.

Die letzte Stunde verbrachten wir in der Schule: Alle, die sich noch immer nicht genug bewegt hatten, spielen noch Fußball am Sportplatz oder Völkerball im Turnsaal. Nebenbei wurden die ersten Szenen für das neue Schulvideo gedreht.

 

Mag. Friedrich Brezina, 1A              Mag. Petra Vilim, 1B

Weiterlesen: Wandertag 1A und 1B

Am Mittwoch, dem 26.9., sind die 1C und 1D des BG/BRG Laa/Thaya gemeinsam mit ihren Klassenvorständinnen zunächst bei frostigen Temperaturen zum Bahnhof aufgebrochen, um im MAMUZ Mistelbach eine Führung zu den ägyptischen Pyramiden zu machen. Einige Kinder haben auch an einem Workshop mitgemacht und ein ägyptisches Spiel namens „Senet“ gebastelt. Schlangen, Pyramiden und Pharaonen wurden aus Ton geformt um als Spielfiguren verwendet werden zu können.

Im Anschluss an unserem Museumsbesuch erkundeten die SchülerInnen im Rahmen einer Rätselrallye ihre Schulstadt – von der Therme, über Mühle, Burg, Kirchenplatz und Stadtplatz haben es alle geschafft das Lösungswort zu entschlüsseln und konnten sich dann zurück beim Gymnasium ihren wohlverdienten Preis abholen.

Im Anschluss an ein Eis bei sonnigen 15 Grad haben wir in Teams Weitwerfen mit Kastanien gespielt und tolle Klassenfotos im Laaer Dschungel geschossen, die zudem zeigen wie sportlich unsere SchülerInnen sind. Als Abschluss gab es dann noch eine Selfie-Fotochallenge zum Dschungelkönig bzw. zur Dschungelkönigin, bei der die SchülerInnen in Gruppen Selfies im Dschungel gemacht haben.

Ein erlebnisreicher, spannender und lustiger Tag, bei dem sich SchülerInnen und LehrerInnen auch von einer ganz anderen Seite kennenlernen konnten! Wir haben die Zeit miteinander sehr genossen!

Mag. Melanie Rod,  Klassenvorständin 1C

Mag. Elisabeth Schober-Dolejschek, Klassenvorständin 1D

Mag. Dagmar Leisser (Begleitlehrerin)

Weiterlesen: Wandertag der 1C und 1D