Anmeldung

 

logo webuntis 
 
  
 
logo gymnasium 
btn 11 12068 

 

 

Datenschutz

HOLLYWOOD war das Motto am diesjährigen Faschingdienstag.

Insgesamt 11 Klassen bzw. Gruppen stellten sich der strengen Jury, die aus Hrn.  Dir. Jaretz, Hrn. Skrabal,

Fr. Prof. Osabal-Peyrer-Heimstätt und Fr. Prof. Kazija-Zeiner bestand. 

 fasching20194  fasching20191

fasching20192fasching20193

 

fasching20195

 

4B - Titanic

 

 

 

 

 

 

 

fasching20196

 

1A - Matrix

 

 

 

 

 

 

 

 fasching20197

3A - Red Carpet

 

 

 

 

 

 

 

fasching20198

 

1B - Drehschluss

 

 

 

 

 

 

 

fasching20199

 

8A - Walk of Fame

 

 

tischtennis 10Leider keine Medaille konnte die Unterstufenmannschaft des BG/BRG Laa am 27. Februar bei den Landesmeisterschaften in Ybbs gewinnen; wie im Vorjahr erreichte man den fünften Rang.

In den Gruppenspielen hatte man zunächst gegen das ÖSTG Seitenstetten und gegen den hohen Favoriten, die SMS Ybbs 1, jeweils mit 2:5 klar das Nachsehen. Anschließend wurde die NMS Wr. Neustadt klar mit 5:1 besiegt, als Gruppendritter hatte man jedoch das obere Paarkreuz verpasst. Im Kreuzspiel entwickelte sich eine unerwartet spannende Partie, in der unsere Burschen mit 5:3 die Oberhand behielten. Im abschließenden Match um Platz fünf konnte man die NMS Wr. Neustadt ein zweites Mal bezwingen, diesmal mit 5:3.

Für das BG/BRG Laa waren Florian Fröhlich (3B), Julian Kern (4A), Siegfried Sedlar (4A) und Pavel Valent (4A) im Einsatz, außerdem zählten Paul Grobmann (2C) und Simon Bohrn (2C) zum Kader.

„Für uns ist das Erreichen des Finales ein wirklich großer Erfolg. Leistungsmäßig geht der fünfte Platz wahrscheinlich auch in Ordnung, da dürfen wir nicht unzufrieden sein“, resümierte Betreuer Reinhard Krames, „wenn ich mir allerdings überlege, dass wir sicher die schwierigere Gruppe hatten und wir die SMS Matzen, die Vizelandesmeister geworden ist, vor zwei Wochen mit 5:2 besiegt haben, dann hätte es durchaus auch mehr sein können.“

 

Weiterlesen: Tischtennis-Schülerliga:  Dejavu beim Unterstufenfinale in Ybbs!

projektXchangeIm Rahmen des Moduls „Migration vom 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart“ hat die Klasse 3D im Fach Geschichte und Politische Bildung gemeinsam mit der Unterrichtspraktikantin Mag.a Teresa Spanner und Dr.in Elisabeth Jauk an dem projektXchange des Österreichischen Jugendrotkreuz teilgenommen. Das projektXchange ermöglicht ehrenamtlichen BotschafterInnen, die aus den unterschiedlichsten Ländern nach Österreich gekommen sind, über ihre Erlebnisse zu erzählen. In die 3D ist Botschafter Azizullah Rahimi aus Afghanistan gemeinsam mit Kathrin Weissinger, M.A. ans BG/BRG Laa an der Thaya gekommen.

Azizullah hat einen sehr spannenden Vortrag über sein Leben in Afghanistan und die Gründe für seine Flucht nach Europa gehalten. Anschließend hatten die Schülerinnen und Schüler noch die Möglichkeit ihm Fragen zu stellen, die er alle sehr ausführlich beantwortet hat. Dabei hat sie unter anderem interessiert, warum er flüchten musste und wieso er nach Österreich kommen wollte. Azizullah hatte in Kabul an der Universität Musik studiert, was seitens der Taliban verboten ist und mit dem Abschneiden der Hände oder sogar dem Tod bestraft wird. Deswegen hat sich Azizullah für die Flucht entschieden. Nach Österreich ist er gekommen, weil er in seiner Schulzeit viel Positives über unser Land gehört hat.

Die Geschichte von Azizullah war für die Schülerinnen und Schüler sichtlich berührend und hat sie auch betroffen und nachdenklich gemacht.

Tag 5 Kitzsteinhorn 10

Die 5. Klassen verbrachten vom 23.-29. März ihre Wintersportwoche im Tauernresort Notburgahof in Piesendorf bei Zell/See. Die drei Skigruppen und die Snowboardgruppe erkundeten bei ausgezeichneten Pistenverhältnissen und teilweise traumhaftem Wetter - teilweise auch im Nebel und bei dichtem Schneefall - die Pisten auf der Schmittenhöhe und dem Kitzsteinhorn. Auch die Alternativgruppe war sportlich unterwegs. Auf dem Programm standen unter anderem eine Schneeschuhwanderung, ein Besuch im Tauern Spa, ein Ausflug nach Zell/See und ein Tag auf dem Kitzsteinhorn.

In der Freizeit nutzten die Schülerinnen und Schüler die vielfältigen Möglichkeiten im Quartier. Jeden Abend traten bei "Schlag die Lehrer" zwei SchülerInnen gegen zwei LehrerInnen in den unterschiedlichsten Bewerben an. Der Wettbewerb endete am letzten Abend mit einem Unterschieden, wobei die Schülerinnen und Schüler Tischtennis, Uno, Speed-Rutschen und Wuzzeln für sich entscheiden konnten und das Lehrerteam beim Staffelschwimmen, Volleyball, Speed Stacking und Singstar siegreich war.

 

Videos

Sonntag, 24. März https://youtu.be/zV7CqKWJFZ4 
Montag, 25. März https://youtu.be/UGoVx_DMaME
Dienstag, 26. März https://youtu.be/zOPIfqo6NHU
Mittwoch, 27. März https://youtu.be/1LXRGKE5zQc
Donnerstag, 28. März https://youtu.be/BfuKxvzhA6U