Anmeldung

 

logo webuntis 
 
  
 
logo gymnasium 
btn 11 12068 

 

 

Datenschutz

HOLLYWOOD war das Motto am diesjährigen Faschingdienstag.

Insgesamt 11 Klassen bzw. Gruppen stellten sich der strengen Jury, die aus Hrn.  Dir. Jaretz, Hrn. Skrabal,

Fr. Prof. Osabal-Peyrer-Heimstätt und Fr. Prof. Kazija-Zeiner bestand. 

 fasching20194  fasching20191

fasching20192fasching20193

 

fasching20195

 

4B - Titanic

 

 

 

 

 

 

 

fasching20196

 

1A - Matrix

 

 

 

 

 

 

 

 fasching20197

3A - Red Carpet

 

 

 

 

 

 

 

fasching20198

 

1B - Drehschluss

 

 

 

 

 

 

 

fasching20199

 

8A - Walk of Fame

 

 

tischtennis 10Leider keine Medaille konnte die Unterstufenmannschaft des BG/BRG Laa am 27. Februar bei den Landesmeisterschaften in Ybbs gewinnen; wie im Vorjahr erreichte man den fünften Rang.

In den Gruppenspielen hatte man zunächst gegen das ÖSTG Seitenstetten und gegen den hohen Favoriten, die SMS Ybbs 1, jeweils mit 2:5 klar das Nachsehen. Anschließend wurde die NMS Wr. Neustadt klar mit 5:1 besiegt, als Gruppendritter hatte man jedoch das obere Paarkreuz verpasst. Im Kreuzspiel entwickelte sich eine unerwartet spannende Partie, in der unsere Burschen mit 5:3 die Oberhand behielten. Im abschließenden Match um Platz fünf konnte man die NMS Wr. Neustadt ein zweites Mal bezwingen, diesmal mit 5:3.

Für das BG/BRG Laa waren Florian Fröhlich (3B), Julian Kern (4A), Siegfried Sedlar (4A) und Pavel Valent (4A) im Einsatz, außerdem zählten Paul Grobmann (2C) und Simon Bohrn (2C) zum Kader.

„Für uns ist das Erreichen des Finales ein wirklich großer Erfolg. Leistungsmäßig geht der fünfte Platz wahrscheinlich auch in Ordnung, da dürfen wir nicht unzufrieden sein“, resümierte Betreuer Reinhard Krames, „wenn ich mir allerdings überlege, dass wir sicher die schwierigere Gruppe hatten und wir die SMS Matzen, die Vizelandesmeister geworden ist, vor zwei Wochen mit 5:2 besiegt haben, dann hätte es durchaus auch mehr sein können.“

 

Weiterlesen: Tischtennis-Schülerliga:  Dejavu beim Unterstufenfinale in Ybbs!

„Don Gil von den grünen Hosen“ – so cool wie James Bond

An den vergangenen zwei Wochenenden gingen im Festsaal unserer Schule die SchülerInnenvorstellung und drei weitere Vorstellungen unseres heurigen Theaterstücks „Don Gil von den grünen Hosen“ von Tirso de Molina sehr erfolgreich und unter viel Lachen und Applaus über die Bühne.

DSC 6049 b DSC 6220 b

Wir durften uns über fast ausverkaufte Vorstellungen freuen, in denen das Publikum mit offensichtlichem Vergnügen die turbulente und temporeiche Handlung genoss. Der Erfolg des Stückes zeigt, dass sich der Einsatz der Mitwirkenden wirklich gelohnt hat. Das Publikum honorierte die Leistungen der SchauspielerInnen mit Beifall und unzähligen positiven Rückmeldungen. Auch der „Prolog“, einstudiert von SchülerInnen der Unterstufe, erntete viel Applaus und viele Lacher. Köstlich war wie immer alles, was am Buffet des Elternvereins angeboten wurde.

„Don Gil von den grünen Hosen“ war unser siebtes Theaterstück hier am Gymnasium, wie immer eine Gemeinschaftsproduktion von SchülerInnen und LehrerInnen, die auf und hinter der Bühne mit viel Einsatz dabei waren. Für einige von uns war es schon die siebte Aufführung, andere Talente wurden heuer erst entdeckt.

Unser herzlicher Dank gilt allen Mitwirkenden und UnterstützerInnen und dem so zahlreich erschienenen Publikum!

DSC 5894 b DSC 5930 b

DSC 6089 b DSC 5961 b

 

Vergangenes Schuljahr arbeitete die jetzige 6A drei Tage im Rahmen eines vom Kultur Kontakt gesponserten Projekts an insgesamt drei Trickfilmen. Die erfahrenen Betreuer von MUKATO standen den drei Teams mit ihren Geräten, Materialien und ihrer jahrelangen Erfahrung zur Seite.

Schließlich wurden die fertigen Filme in einer Deutschstunde präsentiert. Karoline Riha und Peter Muzak reisten dazu extra noch einmal mit dem Zug an!

Anfang September wurden wir verständigt, dass man vorhätte, einen der Filme beim Media Literacy Award, der alljährlich im Wiener „Dschungel“ vergeben wird, zu zeigen.

PHOTO 2019 11 06 20 36 20 PHOTO 2019 11 06 20 37 03

Zwar war „Chicko“ nicht unter den fünf prämierten Filmen, aber in die engere Auswahl bei über 500 Einsendungen zu kommen, war auch ein riesiger Erfolg.

Weiterlesen: Chicko erobert Wien